Opulence IssueTravel

Trop De Tout à Paris

Cécile Moser

Keine Stadt steht mehr für ein opulentes Lebensgefühl als Paris. Ob die einstigen Paläste von Marie Antoinette, der Louvre oder die Pâtisserie bei Angelina – die französische Metropole bietet eine Fülle und Üppigkeit, nach der wir uns jetzt sehnen.

Bereits einige Jahre ist es her, als es für mich hiess: Adieu Zürich, Bonjour Paris, und vier Wochen Pariser Chic auf dem Programm standen. Auch wenn ich mir ein Leben in dieser von Gegensätzen gezeichneten Grossstadt nur schwer vorstellen kann, so waren dieser längere Aufenthalt und regelmässige Besuche für mich immer magisch. Paris lässt den Alltag vergessen und hat einen Charme, wie man ihn nur selten trifft. Mondäne Cafés und Brasserien an jeder Ecke, Champagner und Austern zum Frühstück sind dort so normal wie bei uns ein Apfel zum Znüni – und man kann jeden Tag ohne schlechtes Gewissen Wein trinken. Spätestens seit der Netflix-Serie Emily in Paris – wir warten sehnlichst auf die zweite Staffel! – haben wir uns erneut in die französische Hauptstadt verliebt. Auch wenn einige Klischees überzeichnet sind, so versprüht Paris dennoch ein Lebensgefühl, das man so schnell nicht mehr findet. Vielleicht gerade weil die Gegensätze so gross sind, und man nie weiss, wann man vielleicht auch auf der anderen Seite landen könnte, wird genossen, was das Zeug hält.

Mein opulentes Paris
Ein perfekter Pariser Tag beginnt natürlich mit einem Croissant und Café, gefolgt von etwas Flanieren in Le Marais und ein wenig Shopping an der Rive Gauche inklusive einem Besuch in meinem liebsten Department Store Bon Marché, einem Sonnenuntergangs-Spaziergang der Seine entlang und Apéro und Dinner in den Quartieren um Oberkampf oder Bastille. Aber auch die Rue Saint Honoré, der legendäre Eiffelturm und Arc de Triomphe, der Boulevard Barbés, die Fondation Louis Vuitton, der Jardin du Luxembourg und der Marché des Enfants-Rouges laden zum Verweilen ein. Und um einen Hauch Marie Antoinette Opluenz zu spüren zu bekommen, darf natürlich ein Besuch in Versailles nicht fehlen.

Paris, mon amour, umso mehr freut es mich, dass wir uns bald wieder sehen.

Planst auch du einen baldigen Trip nach Paris? Dann gibt’s hier unsere fempop-Paris-Favoriten – Drinks & Dinner only; weil sind wir ehrlich, schlemmen tut es sich in Paris am besten 🙂 Amuse-toi bien!

  Unsere Paris Favorites – Drinks & Dinner à Gogo

  • Bambini – Trattoria Des Grands Enfants

  • Restaurant Pailettes

  • Restaurant Inavoué

  • Brasserie Rosie

… oder aber auch: Chez Nous, Le Chardenoux, Clamato Paris, Ogata, Dalia, Caché, Early June, Django, Aux Deux Amis, Ralph’s und das Justine <3

Photocredits: Teen Vogue / Insiderei