TRAVEL

We <3 LA

Serena Schindler

Neben den Power-Frauen, welche wir euch in der Rubrik Zeitgeist vorstellen, hat LA noch einige weitere tolle Dinge zu bieten.

An den folgenden drei Orten findet ihr viele coole Cafés, trendige Concept Stores, zum shop-til-you-drop verführende Second Hand Shops... und vieles mehr.

 

Venice Beach

Ein Beweisstück dafür, dass Diversität akzeptiert und auch positiv gelebt werden kann. Einheimische, Touristen, Reiche, Arme... die unterschiedlichsten Menschen sind an diesem Strand vertreten. Um dies zu sehen, reicht bereits ein kurzer Aufenthalt am „Venice Beach Skatepark“. Die Skatergirls und Skaterboys unterstützen sich gegeneinseitig, jubeln sich zu, ja feiern sich regelrecht und dies unabhängig von Kleidungsstil, Ethnie oder Geschlecht.

Verschiedenste Aktivitäten sind an diesem Strand möglich: Fitness-Sessions am Muscle Beach, Beachbike-Tours, Bummeln in den süssen Hippie-Shops, Tanzen mit Streetdancern und Surfen.

Abbot Kinney Boulevard

Wahrscheinlich die coolste Strasse Los Angeles. Abbot Kinney Boulevard ist Kunst, Mode und gutes Essen in einem. Im Gegensatz zum Grossteil der Strassen in Los Angeles ist der Abbot Kinney Boulevard klein und eng. Die Menschen sind nicht im Auto, sondern zu Fuss unterwegs. Die Restaurants gehören nicht zu einer Fast-Food-Kette, sondern sind teilweise sogar private, selbstgestaltete Food Trucks. Hier kann Frau und Mann lange nach einem H&M, Urban Outfitters oder einem Nordstorm suchen. Nein, die Strassen sind geziert von kleinen aber feinen Concept Stores, die zum Einkaufen einladen.

Das „TOMS Roasting Co. Coffee“ ist in dieser Strasse definitiv unser liebster Aufenthaltsort. Abgesehen von der tollen Einrichtung, bietet der Coffee Shop feine Tees, Cafés und natürlich auch TOMS Schuhe und Sonnenbrillen. Bei jedem Kauf tut man dabei noch etwas Gutes.

West Hollywood

West Hollywood, von den Locals meist als „WeHo“ bezeichnet, ist nicht wirklich beschreibbar. Es ist irgendwie hektisch, aber trotzdem ruhig. Verrückt, aber trotzdem stinknormal. Glamourös, aber trotzdem abgefuckt.

In den Clubs treffen wir auf in federgekleidete Männer sowie auf chic gekleidete Geschäftsfrauen. Eine Hausfassade, die pinke Paul Smith Wall, ist berühmt, hat ihren eigenen Instagram-Account und Menschen stehen Schlange, um sich davor fotografieren zu lassen. Die Secondhand-Shops haben unterschiedlichste Inneneinrichtungen, wobei es vorkommen kann, dass man nicht mehr weiss, ob man in einem Märchenwald umherwandert oder wirklich noch auf Schnäppchenjagd ist.

Unsere West Hollywood Favoriten sind die Melrose Avenue für einen Shopping Nachmittag, das Alfred’s Coffe & Kitchen für einen morgigen Energiebooster und das Carrera Café für eine kurze Lunch-Pause.

info@fempop.ch